Im "Gäutier" war zu lesen, dass der SVP-Ständeratskandidat «nicht majorzfähig» sein soll. Die Frage ist bloss, für wen? Zumindest für uns KMU’ler des Kantons Solothurn ist die SVP majorzfähig.

Dies wurde nun auch im KMU-Rating 2015-2018 des Schweizerischen Gewerbeverbandes klar bestätigt: die absoluten Spitzenplätze der solothurnischen Deputation im Bundeshaus erreichten mit 58,4 und 56.8 Punkten die beiden SVP-Vertreter. Erst auf dem dritten Platz folgte der FDP-Vertreter mit 50,5 Punkten und weit abgeschlagen die beiden CVP-Vertreter mit nur 35,2 und 28.2 Punkten.

Die SVP schaut eben hin, wenn es um KMU-Interessen geht. Auch bei der Steuervorlage, wo Mehrbelastungen in Form von zusätzlichen Sozialversicherungsbeiträgen und mehr Bürokratie auf uns zukommen werden, ist Skepsis angezeigt. Am Schluss entscheidet aber die Bürgerin und der Bürger, wer im Kanton mehrheitsfähig ist, und nicht das "Gäutier".

Rémy Wyssmann, Kantonsrat SVP, Kriegstetten

27.01.2019 | 110 Aufrufe